Heidi Rehn in Text und Zahlen

Vita

Geboren am Zusammenfluss von Rhein und Mosel in Koblenz, aufgewachsen im romantischen Mittelrheintal, habe ich schon früh meine Faszination für Geschichte und Geschichten entdeckt. Zum Studium der Germanistik und Geschichte bin ich nach München umgezogen, lebe seit vielen Jahren mit meiner Familie im Münchner Westen. Ebenso lange schon habe ich meine Leidenschaft, Geschichte in lebendigen Geschichten zu erzählen, zum Beruf gemacht. Meine historischen Gesellschaftsromane erzählen von den großen Umbrüchen vom späten Mittelalter bis ins frühe 20. Jahrhundert, schildern deren Auswirkungen auf das Leben der „Menschen wie du und ich“. 2014 erhielt ich dafür die Auszeichnung „Goldener Homer“.
Die gravierenden Umbrüche Anfang/ Mitte des 20. Jahrhunderts, die die bis dato bekannte Welt komplett aus den Angeln gehoben haben, sind ein großer Schwerpunkt meiner Beschäftigung mit Geschichte. In meinen München-Romanen und München-Krimis schildere ich am Beispiel meiner Wahlheimat die Auswirkungen der politischen Ereignisse auf das gesellschaftliche und soziale Leben insgesamt sowie auf das persönliche Dasein einzelner. Die Auswirkungen betreffen uns bis heute.
Doch auch das Leben und Wirken bekannter Künstlerinnen und Persönlichkeiten aus jener Zeit interessiert mich sehr. Viele von ihnen sind große Vorbilder für mich. Über sie in biographischen Romanen erzählen zu dürfen, ist mir deshalb eine ganz besondere Freude.


Vita in Zahlen

  • 1966: geboren in Koblenz/ Rhein
  • 1986: Abitur
  • 1986-1992: Studium der Germanistik, Geschichte, Kommunikationswissenschaften und BWL an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 1992/1993: erst Lehrbeauftragte, dann Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Bayerische Literaturgeschichte der LMU München
  • 1993-1997: PR-Beraterin
  • seit 1997: freie Journalistin, Texterin, Autorin